Internationale Gartenschau Havelregion 2015 - Bonsai im Norden

Direkt zum Seiteninhalt
NEWS_unsichtbar

Bundesgartenschau Havelregion 2015


Die Anfrage der Organisatoren der Buga Havelregion 2015 kam, Volker Einbock sagte zu und bestritt mit dem Team der
kleinen Bonsaiwerkstatt die Eröffnung der Blumenhallenschau vom  06.06.2015 bis zum 09.06.2015


Unter dem Motto  „Bonsai – kleiner Baum ganz groß  präsentierte er eine große Auswahl seiner eigenen Sammlung.





Der Ausstellungsort, die St. Laurentiuskirche in Havelberg, war in einen japanischen Garten
verwandelt worden, der alle klassischen Attribute enthielt. Integriert waren ein Torii (Eingangstor) mit 
Wasserbecken und Brücke, ein Tee- und Zen Garten. 



Vor dem Altar erhob sich eine mächtige 1,70 m hohe  Buddha Statue.



Für die hervorragende Umsetzung „Japanischer Gartenkunst“ erhielt Licht- und Gartendesigner  
Marco Seidel die Große Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft DGB 
neben weiteren Gold- und Silbermedaillen.

Die vielen Bonsai wurden durch Marco Seidel in die japanische Gartenkunst integriert
und kamen dadurch optimal zur Geltung.



Die Highlights der ausgestellten Bonsai waren Oliven. Diese wurden in großer Vielfalt und

 in ausgezeichneter Qualität präsentiert. Der Weg der Olive vom Yamadori, über die bereits 

ausstellungsreife Pflanze bis hin zum Solitär wurde durch viele Exponate den Besuchern 

näher gebracht. Hier bestand sehr großer Informationsbedarf. 




Neben den Oliven erhielten natürlich die besonders alten Bonsai, z.B. eine 60-jährige europäische Lärche, 

große Aufmerksamkeit.




Für die Präsentation während der Hallensonderschau wurde der kleinen Bonsaiwerkstatt die
 „Die Große Goldmedaille der Deutschen-Bundesgartenschau-Gesellschaft DGB für ein breites 
Sortiment an Bonsai mit gelungenen Bonsai-Informationen für die Besucher“ verliehen. 


 Darüber hinaus wurde sie für ihre hervorragend präsentierten Bäume mit weiteren 
8 Gold-, 12 Silber- und 13 Bronzemedaillen ausgezeichnet. 


Bei der Verleihung der Großen Goldmedaille teilte Volker Einbock mit:
 
„Wir sind sehr stolz auf diese hohe Auszeichnung und sehen darin einen 
Ansporn für unsere weitere Arbeit.“



Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen erhielt Pekrul’s Baumschule aus Marzahn
„für ein Sortiment von Bonsai-Schaupflanzen, vor allem Aesculus hippocastanum (Kastanie) in natürlichen Formen“. 
Neben dem Ehrenpreis erhielt auch er weitere Gold-, Silber- und Bronzemedaillen.

Auf dem weiteren Ausstellungsgelände „Weinberg“ in Rathenow hielt Volker Einbock vom Team der 
kleinen Bonsaiwerkstatt im I-Punkt GRÜN täglich zwei Fachvorträge mit Demonstrationsvorführungen im 
Rahmen der Fachausstellung „Kleiner Baum - ganz groß“ zu den Themen
„Waldkiefer - Hainbuche - Lärche - Bergkiefer“.



Die rege Besucherresonanz zeigte, dass großes Interesse und Informationsbedarf vorhanden war.



WEITERE BILDER FOLGEN IN KÜRZE



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü