BIN Ausstellung 2015 Bonsaiarbeitskreis Bremen - Bonsai im Norden

Direkt zum Seiteninhalt
BIN - Ausstellungen












         
       


 

In Hannover, bekannt als Landeshauptstadt von Niedersachsen und seinem Fußballclub Hannover 96,

wird nicht nur Fußball gespielt. Diese Stadt hat eine aktive Bonsaiscene, was in der diesjährigen Ausstellung des

RV BIN – Bonsai im Norden zum Ausdruck kam.


Der Bonsai-Arbeitskreis Bonsaigarten Hannover richtete die 9. Ausstellung des Regionalverbandes BIN aus.



Der Ausstellungsort, das Vereinsheim Hannover 96, war gut gewählt.
Der Ausstellungsbereich und die Außenanlagen waren sehr gut vorbereitet worden.

Am Samstag wurde die Ausstellung durch Frau Dr. Susanne Schieble,
Präsidentin der Deutsch-Japanischen Gesellschaft, eröffnet.

                                                   André von Holt        Dr. Susanne Schieble      Walter Szymczak


Sie schlug in ihrer Ansprache einen Bogen von der Kultur Japans
über die Aufgaben der Gesellschaft zu Bonsai.



In der Ausstellung wurden 99 Bäume präsentiert.
 



 
Die besondere Präsentation im Rahmen der Ausstellung war der
Baum des Jahres 2015 „Der Feldahorn“.


Dieser Baum stand am Eingang zum Ausstellungsbereich und zog die
bewundernden Blicke der Besucher auf sich.


Das Highlight des ersten Ausstellungstages waren aber ohne Frage
die Taiko-Trommler „Nanami Daiko“.
Gerade als die Trommler in Aktion treten wollten, fielen ein paar Regentropfen.
Der Wettergott hatte jedoch ein Einsehen und schob die Gewitter an Hannover vorbei.
In einer beeindruckenden und mitreißenden Vorführung begeisterten
die Taiko-Trommler die Besucher und Aussteller gleichermaßen.

TAIKO-Trommler "NANAMI DAIKO" Fotos: Jutta Wollenberg
TAIKO-Trommler in Bewegung


                          Am Abend trafen sich die teilnehmenden Arbeitskreismitglieder zu einem gemütlichen

                           Abend mit köstlichem Grillbuffett und einer Live-Band. Zufrieden trat man zu später

                                                         Stunde den Heimweg mit der Erkenntnis an ……

Elvis lebt.


Der Besucherandrang am Sonntag war deutlich stärker als am Vortag.
Die angebotenen Vorträge und Demonstrationsgestaltungen wurden mit Interesse
aufgenommen und der Andrang zeigte, dass die Themen gut gewählt waren.



Während der beiden Ausstellungstage konnte jeder Besucher seinen persönlichen
Lieblingsbaum auswählen. Der Siegerbaum des Publikums mit den meisten Stimmen war eine
ausgezeichnet  gestaltete Schwarzkiefer von Alfred Kostka. Der Besitzer dieses Baumes freute sich
über die Ehrung sehr und nahm die Auszeichnung, überreicht durch Walter Szymczak, gerne an.

Mit ihrem Votum zur Wahl des Publikumsbaumes nahmen die Besucher an einer Tombola teil,
die das Unternehmen Bonsai Garten Hannover ausgelobt hatte.

Am Ende des Tages wurden in einer öffentlichen Ziehung, der Sprecher des
RV BIN André von Holt durfte die Gewinnerlose ziehen, drei Preisträger ermittelt.

Der erste Preis war ein Bonsai im Wert von 120,00 €, der zweite Preis eine Bonsaischere
und der dritte Preis ein Buch von Werner M. Busch „Bonsai für jeden“.


Der Arbeitskreis Bonsaigarten Hannover hat eine tolle Ausstellung vorbereitet und erhielt dafür
auch durch den Dank aller teilnehmenden Arbeitskreise seinen verdienten Lohn.


weitere


 



ECKDATEN DER BIN-AUSSTELLUNG
Veranstalter:




         
     
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü